Materialprüfungen

Materialprüfungen

AKUVIB untersucht die unterschiedlichsten Kennwerte von Materialien und lokalisiert Fehlstellen

Bei AKUVIB finden die unterschiedlichsten Systeme im Bereich der Materialprüfung ihren Einsatz.


Mit Hilfe der zerstörenden und zerstörungsfreien Prüfung kann AKUVIB verborgene Fehler in Materialien, Bauteilen und Konstruktionen vor- und während des Betriebes frühzeitig erkennen, so dass deren unvorhergesehenes Versagen vermieden wird.


In allen Industriezweigen ist die Materialprüfung zu einem unverzichtbaren Instrument für Qualitätskontrolle und Qualitätssicherung geworden. Mit Hilfe der unterschiedlichen Verfahren überwacht AKUVIB bereits während eines Fertigungsprozesses die ordnungsgemäße Produktion oder führt mittels von uns entwickelten Systemen eine einfache Ausgangskontrolle durch.

Unsere Fachgebiete:

Acoustic Emission

Das Schallemissionsverfahren dient zur Bestimmung von Fehlstellen im Gefüge, dem Feststellen von Rost oder der Detektion von inneren Leckagen - zum Beispiel bei Ventilen oder Rohrleitungen. Durch geeignete Wahl der Sensoren und deren Anzahl ist AKUVIB in der Lage eine genaue Lokalisierung der Fehlstelle vorzunehmen. Acoustic Emission arbeitet in einem Frequenzbereich, in dem die klassische Körperschallanalyse an ihre Grenzen stößt und findet in der Maschinendiagnose immer mehr Anwendung.

Resonanzverfahren

Durch die Anregung eines Körpers lässt sich sein typisches "Klangbild" als Merkmal seiner Struktur aufzeichnen. Bei der vibro-akustischen Untersuchung nutzt AKUVIB dieses aus, um mit Mikrofonen und Beschleunigungssensoren die werkstückspezifischen Kenngrößen zu erfassen und im Zeit- und Frequenzbereich auszuwerten.

Auszugs- und Druckprüfungen mittels Zwick

Zug- und Druckprüfungen sind geeignet um umfassende Aussagen über die Reißfestigkeit und die Belastbarkeit von Materialien und Steckverbindern zu erhalten.

Mit der bei AKUVIB befindlichen Zwick Zug-/Druckmaschine lassen sich unter Temperatureinfluss Auszugskräfte an Kabel und Stecker ermitteln und mittels Kraft-/Weg-Analysen reversible oder non-reversible Verformungen untersuchen.

Steinschlagprüfungen

Die Steinschlagprüfung ist ein standardisiertes Prüfverfahren für die Steinschlagfestigkeit von Beschichtungen und wird in den verschiedensten Normen von Fahrzeugherstellern verlangt. Der Prüfling mit der Beschichtung wird dabei durch viele kleine scharfkantige Schlagkörper in rascher Folge beschossen.

Stick Slip Untersuchungen

Der Stick-Slip Effekt beschreibt das Ruck-Gleiten von zwei gegeneinander beweglichen Teilen. Dieser ungewollte Effekt löst häufig Knarz- und Knarrgeräusche aus, die gerade im Fahrzeuginnenraum unangenehm auffallen. AKUVIB untersucht auf seinen Tribologie Prüfstand die Haftreibung und Gleitreibung, die Wirksamkeit von Gleit- und Schmiermittel und die Kratzfestigkeit von Oberflächen. Die Stick-Slip Messungen können sowohl bei Raumtemperatur als auch bei verschiedenen Temperatureinflüssen untersucht werden.

Maschinendiagnose

Bei der Maschinendiagnose werden mittels Beschleunigungsaufnehmer die Schwingungen an der Gehäuseoberfläche aufgezeichnet und analysiert. Hierbei können Unwucht- und Ausrichtfehler sowie Lagerschädigungen detektiert werden.