Geräusche und Erschütterungen

Messung von Schallpegel und Schwingungen

AKUVIB ist akkreditierte und benannte Fachstelle nach dem Bundes Immissionsschutzgesetz für Geräusche und Erschütterungen nach BImSchG 29b

Seit mehr als 10  Jahren ist  AKUVIB auf dem Gebiet der Akustik und Schwingungsmessung akkreditiert und benannte Fachstelle nach dem Bundesimmissionsschutzgesetzes (BImSchG) zur Ermittlung der Emissionen und Immissionen von Geräuschen und Erschütterungen.


Als Fachstelle liefern wir Ihnen Beratung, Messungen und Untersuchungen aus einer Hand.

Im Zuge von Geräuschmessungen im Nahbereich von Maschinen oder an geeigneten Immissionsorten erbringt AKUVIB den Nachweis eines ausreichenden Schallschutzes einer Anlage.


Wir erstellen zur Vorlage bei den Genehmigungsbehörden für Ihre neu zu errichtenden Anlagen oder bei genehmigungspflichtigen Umbauten schall- und schwingungstechnische Prognosegutachten.


AKUVIB  berät Sie bereits im Vorfeld über einen geeigneten Schallschutz oder empfiehlt Maßnahmen zur primären Geräuschminderung an Anlagen und Aggregaten.


Der Nachweise des ausreichenden Schallschutzes wird dann im Rahmen eines Prognosegutachtens mit den zugelassenen Emissionswerten in der Nachbarschaft verglichen und deren Einhaltung dokumentiert.

Unsere Fachgebiete:

Gewerbe und Industrie

Beurteilung des Gewerbelärm nach TA Lärm.

Geräuschmessungen in der Anlage und in der Nachbarschaft.

Ermittlung des Beurteilungspegels.

Berechnung und Beurteilung der Schallimmission.

Erstellung von Lärmgutachten im Rahmen von Genehmigungsverfahren.

Ermittlung der Sekundärgeräusche.

Durchführung von Abnahmemessungen.

Erstellung von Geräuschemissionskatastern.

Schallschutzplanung


Lärmminderung am Arbeitsplatz

Messung in Arbeitsräumen.

Erstellen von Lärmkartierungen.

Schallschutzplanung.

Erstellung von Gefährdungsbeurteilungen.

Geräuschmessungen und Langzeitüberwachungen.

Bewertung der Belastungen in Hinblick auf die LärmVibrationArbSchV.

Messung und Bewertung der Raumakustik.

Kommunaler Schallschutz

Lärmmessungen, tieffrequent nach DIN 45680.

Lärmprognoserechnung mit SoundPLAN.

Schalltechnische Begutachtung beim Neubau oder der Änderung von Verkehrswegen und Berechnung des Anspruchs auf Lärmschutz.

Schalltechnische Beurteilung des Verkehrslärms gegenüber neu geplanter Wohnbebauung.

Ermittlung und Beurteilung der Schallimmission in der Nachbarschaft.

Verkehrslärm und Parkplatzstudien

Straßenlärm nach RLS-90, Schienenlärm nach Schall03.

Berechnung von Emissionen und Immissionen des Straßen- und Schienenverkehrs.

Dimensionierung von Schallschutzmaßnahmen, Darstellung der Geräuschsituation in farbigen Lärmkarten.

Beratung bei der Aufstellung von Konzepten für Schallschutzmaßnahmen an Verkehrswegen

Freizeit und Nachbarschaftslärm

Ermittlung von Sportanlagenlärm nach 18.BImSchV.

Bestimmung des Beurteilungspegels nach der Sportanlagenlärmverordnung.

Planung des Schallschutzes für Gaststätten, Diskotheken oder Open Air Veranstaltung.

Überwachung der Grenzwerte.

Emissionsmessungen und Immissionsmessungen

Messung der Schallabstrahlung und Erschütterungen ausgehend vom Verursacher oder ankommend beim Anrainer.

Beurteilung der Emissionen und Immissionen in Hinblick auf geltenden Grenzwerte.

Schallpegelrechnungen

Berechnung der Schallausbreitung.

Analyse von Schallpegeldämpfungen und Schallreflexionen.

Darstellung des Ergebnisses als Farbkartenmodell.

Schallprognosen

Beratung bei der Standortauswahl.

Schalltechnische Optimierung der Anlagen.

Dimensionierung von Schallschutz.

Erstellung der Schallprognose.

Visualisierung in Lärmkarten.

Lärmgutachten / Schallgutachten

Stellungnahmen zu Schallsituationen oder zu erwartenden Lärmbelastungen.

Darlegung physikalischer Sachverhalte.

Erschütterungen / Langzeit Messungen

Messung von Ramm-, Spreng- und Verdichtungsarbeiten.

Langzeitmonitoring

Beurteilung der Erschütterungen auf Mensch und Gebäude

Bauleitplanung / Baustellenüberwachung

Baubegleitende Geräusch- und Erschütterungsmessungen.

Einrichtung von Warnsystemen.

Monitoring von Baumaßnahmen.

Information an die Betreiber bei Überschreiten von Grenzwerten.